Wie beschreibt man  treffendsten die Faszination des Angelns?  Am besten durch ein Kind, welches uns klar macht, was Angeln bedeutet!

Dem Franzose Frank Pizon ist dies in seinem Werk "Kinder der Wasserufer" eindrucksvoll gelungen. Das Besondere: Der Erzähler ist das Kind! Der Zuschauer erlebt das Angeln in diesem einzigartigen Film durch Kinderaugen und erinnert sich dadurch zurück, was einmal wichtig war! Der Blick richtet sich auf allerlei Kleinigkeiten, die das Leben an einem Bach- oder Teichufer ausmachen und bietet Gelegenheit, Augenblicke voller Vertrautheit und Humor zu erleben. Dazu mangelt es nicht an atemberaubenden Naturaufnahmen. Und Frank Pizon ist sich dabei sicher: Gibt eine Generation das Fischen an eine andere weiter, bleibt es eine niemals endende Leidenschaft. Seine Geschichte erzählt wie Vater und Sohn, im Herzen Frankreichs, diese Tradition im Sinne vieler geteilter Erlebnisse, fortführen. Das gesamte Video ist ca. 26 Minuten lang.