Angelgewässer des AVS

Der Anglerverband Südsachsen Mulde/Elster e.V. ermöglicht seinen Mitgliedern die Angelfischerei an über 140 Angelstrecken und -bereichen. Von Bad Elster bis Frauenstein und von Rochlitz bis Oberwiesenthal verfügt der AVS als Fischereipächter oder Eigentümer über Gewässer in landschaftlich reizvoller Umgebung. Die Fließgewässer unserer Region sind dabei eine einzigartige Symbiose aus Natur, Kulturlandschaft und Industriegeschichte. Dabei sind die Salmoniden-Strecken mit Äschen und Bachforellen genauso reizvoll wie die Flüsse der Barben-Region. Zudem bieten sich an verschiedenen künstlichen Großgewässern wie Talsperren und Stauseen vielfältige Möglichkeiten der Angelfischerei. Unter dem Moto "Klein, aber fein!" sind die vielen Kleingewässer zu sehen, angefangen von der Lehmgrube über Waldteiche  bis hin zu ehemaligen Nutzgewässern.

Angelgewässer Sachsen

Unter dem Dach des Landesverbandes Sächsischer Angler e.V. sind die Regionalverbände Anglerverband Südsachsen Mulde/Elster e.V., Anglerverband "Elbflorenz" Dresden e.V. und Anglerverband Leipzig e.V. vereint. Dabei geht es nicht nur um das gemeinsame Eintreten für die Interessen der Anglerschaft, sondern auch darum, die Angelgewässer der Regionalverbände gemeinsam zur Angelfischerei zu nutzen. Somit können die Allgemeinen Angelgewässer der 3 Regionalverbänden von deren Mitgliedern gegenseitig beangelt werden. Sonderregelungen gelten für Salmoniden-Gewässer (grüne und gelbe Strecken) und Fischereipachtgewässer (P).