Vom 25.05.2017 (ca. 13:00 Uhr) bis zum 28.05.2017 (ca. 12:00 Uhr findet an der Zwickauer Mulde (C03-201) im Bereich der Stadt Rochlitz die Kinder- und Jugendangelveranstaltung "Karpfenprojekt" des AV Geringswalde statt. Dafür wird der Bereich an der Zwickauer Mulde in Rochlitz auf der Flussseite unterhalb vom Schloss Rochlitz genutzt. Zur Sicherstellung werden vom Verein für die Teilnehmer Zelte am Uferrand aufgestellt. Wir bitten um Beachtung und Rücksichtnahme.

Am Zechenteich bei Großschirma hat der AVS erneut einen Fischereipachtvertrag abschließen können. Das Gewässer erhält wieder seine alte Nummer C01-113 und kann seit dem 01.05.2017 wieder als allgemeines Angelgewässer beangelt werden. Die Anfahrt erfolgt aus Richtung Großschirma/Rothenfurth über den Unteren Mühlenweg und weiter über die Forstwegung zum Zechenteich.

Luftbildkarte [hier klicken]

Zum Nachweis der Berechtigung zur Befahrung der Waldwege und zum Parken am Gewässer ist die Parkerlaubniskarte aus dem Erlaubnisscheinheft gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe zu platzieren.

Sollte die Brücke zum Anglerparkplatz am Gewässer wegen Bauarbeiten gesperrt sein, ist im Bereich vor der Brücke am Wegesrand entlang des Forstweges zu parken.

Das Gewässer C06-107 Ziegeleiteich Hohenstein-Ernstthal bleibt nach dem Fischsterben im letzten Jahr in 2017 für das Raubfischangeln gesperrt! Das Anfüttern bleibt wegen der Nährstoffbelastung dauerhaft untersagt!

Der Kuhteich Biensdorf (C06-106) wird aktuell abgelassen. Ein Angeln ist nicht mehr möglich. 2017/2018 werden notwendige Reparaturarbeiten an Damm und Ablassbauwerk durchgeführt. Über das Ende der Arbeiten und ab wann 2018 wieder geangelt werden kann, werden wir rechtzeitig informieren.

Die Deutsche Bundesbahn informierte unseren Verband, dass es an der Bahnstrecke Weischlitz-Adorf an der Talsperre Pirk an der Vorsperre Dobeneck im Bereich der sogenannten „Liebesinsel“ immer wieder zum gefährlichen Eingriff in den Bahnbetrieb kommt. Dabei handelt es sich nach Angabe der Deutschen Bahn auch um Angler, die sich so Zugang zu dem sonst landseitig unzugänglichen Bereich der Talsperre verschaffen.

Seit 01.01.2017 steht unseren Mitgliedern mit der Lehmgrube am Witzbach [C03-113] ein neues Allgemeines Angelgewässer zur Verfügung. Es handelt sich um eine geflutete und renaturierte Lehmgrube des ehemaligen örtlichen Ziegelwerks. Das Gewässer befindet sich an der B 169 westlich von Hainichen (50°58´15.88”N und 13°05´44.11”O). Zufahrt und Parkmöglichkeiten gibt es unmittelbar neben der Bundesstraße.