Am 24.09.2016  findet in der Zeit von 9:00-17:00 Uhr am Stausee Oberwald (C06-110) ein Modellbootschaufahren statt. In dieser Zeit kann es zu Einschränkungen am Gewässer kommen. Wir bitten dies zu berachten.

 

ACHTUNG GEWÄSSERSPERRUNG! Der Ziegeleiteich Hohenstein-Ernstthal (C 06-107) ist ab sofort wegen akuter Sauerstoffzehrung und drohendem Fischsterben gesperrt! Als Hilfsmaßnahme kommt am Gewässer Umwälztechnik zum Einsatz.

Am 11.09.2016  findet der Rochlitzer Bergtriathlon statt. Das dazugehörige Schwimmen wird an diesem Tag in der Zeit von ca. 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr an der Sandgrube Biesern (C 03-110) durchgeführt. Insbesondere in dieser Zeit aber auch vorher und im Nachgang kommt es zu Einschränkungen am Gewässer. Wir bitten dies zu berücksichtigen und für die Veranstaltung vor Ort ausgewiesenen Sperrbereich zu beachten oder an diesem Tag auf andere Angelgewässer auszuweichen - danke.

Dem AVS ist es gelungen, in 2 Bereichen der Würschnitz die Fischereirechte anzupachten. Beide Abschnitte werden entsprechend der Fischzönose und dem fischereilichen Bewirtschaftungskonzept als Salmonidengewässer (gelb) ausgeschildert und stehen wegen der Sensibilität ausschließlich als Flugangelstrecken (F) zur Verfügung. Damit ist in folgenden Abschnitten ab 2016 jährlich in der Zeit 01. Mai bis 30. September die Flugangelei mit künstlichen Flugangelködern möglich:

Abschnitt I: Von Straßenbrücke Stollberger Straße (B 169) in Pfaffenhain bis Straßenbrücke Adorfer Straße in Neukirchen.

Abschnitt II: Von der Eisenbahnbrücke in Chemnitz-Klaffenbach in Höhe Würschnitztalstraße 23 (unterhalb des Birken-Centers) bis zum Zusammenfluss mit der Zwönitz in Altchemnitz.

Abweichend von der Gewässerordnung gilt für die Bachforelle in der Würschnitz eine Fangmengenbegrenzung von einer Bachforelle je Angeltag.

Download Karte Salmoniden-Angelgewässer Würschnitz [hier klicken]

Nach Verhandlungen zum Angelverbot im 2015 festgesetzten Naturschutzgebiet „Chemnitzaue bei Draisdorf hat die Untere Naturschutzbehörde Chemnitz für das NSG an der Chemnitz (C 06-201) folgende Ausnahmen zum bestehenden Angelverbot ab 2016 beschieden:

Der Flussabschnitt I von der Autobahnbrücke A4 ca. 350 Meter nach Norden und der Flussabschnitt II von der Straßenbrücke Wittgensdorf 350 Meter nach Süden sind vom 01. Mai bis 30. September eines Jahres als Salmonidengewässer GRÜN mit den Salmonidenangelmethoden beangelbar.

Der Flussabschnitt III, der zwischen den Flussabschnitten I und II liegt ist immer vom 01. Juli bis 30. September eines Jahres als Salmonidengewässer GRÜN mit Salmonidenangelmethoden beangelbar.

Es sind die Informationen mit Karte auf der AVS-Homepage (www.anglerverband-chemnitz.de) und die örtliche Ausschilderung zu beachten!

Müllberäumung ist außerhalb der Vogelbrutzeit im Zeitraum 01. Juli bis 30. September mit vorheriger Vorhabensanzeige (mindestens 14 Tage vorher) an die Behörde (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) durchzuführen.

Download Karte Angelbereiche NSG Chemnitzaue-Draisdorf [hier klicken]

Achtung! 

Die Entnahme von Graskarpfen ist bis auf Weiteres verboten!