Am Wochenende vom 21.-22.04.2018 organisiert der LV Sächsischer Angler e.V. wieder jeweils einen Lehrgang für Jugend- und Gewässerwarte. Interessierte Mitglieder melden sich bitte über Ihren Verein beim zuständigen Regionalverband des LVSA an. Jugend- und Gewässerwartlehrgang haben jeweils eine Kapazität von 30 Teilnehmern, die zu gleichen Teilen auf die drei Regionalverbände entfallen. Für die Anmeldung sind zu den Teilnehmern unbedingt folgende Angaben zu übermitteln:

* Name, Vorname

* Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort

* Verein, Vereinsnummer

* Geburtsdatum

* Kontaktmöglichkeiten (Telefon, Mobil, E-Mail)

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. An Weihnachten und Silvester steht bei vielen Menschen traditionell Fisch auf dem Speisenplan. Karpfen blau und Forelle Müllerin sind sicher die Favoriten. Warum also nicht den Kauf von frischem Fisch mit einem Ausflug in das idyllisch gelegene Lichtenberg/Erzg. verbinden? An den Verkaufstagen zu Weihnachten und Silvester wird in unser Fischaufzucht frischer, heimischer Fisch in direkter Schlachtung angeboten. Und die passenden Fischgewürze gibt es auch gleich dazu. Schaut doch mal vorbei. Denn frischer Fisch muss auf den Tisch!

Fischaufzuchtgesellschaft Südsachsen mbH

Talmühle 1, 09638 Lichtenberg/Erzg.  --> Download Karte: [hier klicken]

Verkaufstage Weihnachten/Silvester:

22.12./23.12.2017 jeweils 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

29.12./30.12.2017 jeweils 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

31.12.2017 8:00 - 10:00 Uhr

Die Ausgabe 4/2017 der Verbandszeitschrift "Fischer & Angler in Sachsen" ist erschienen und steht zusätzlich als PDF-Dokument zum Download zur Verfügunge, unter anderem mit folgenden Themen:

* Größere Beangelungsvielfalt - neue Gewässerordnung

* Landnutzung = Naturschutz

* Gewässervorstellung: Die schöne Spree

 

Download (PDF/9.5 MB) [hier klicken]

Am 11. und 12. Dezember entscheidet der Ministerrat der EU über Vorschläge zum Schutz des Aals. Das könnte am Ende auch zu einem kompletten Aalfangverbot im Binnenland führen. Das wäre ein Schlag ins Gesicht von Anglern & Fischern, die sich seit Jahren für die Bestandverbesserung mit Aalbesatz einbringen und die Aalmanagementpläne stützen. (Foto: © F. Möllers / AVN)